Spezielle Schmerzteraphie - Kosten

Die Kosten für die ärztliche Diagnostik, spezielle Computertomographie und die Testinjektion werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Für Patienten mit privater Krankenversicherung oder bei privater Zusatzversicherung für stationäre Behandlung wird auch die Therapie mittels Kryosonden oder Hochfrequenzsonden von den Kostenträgern übernommen. Die Therapie mittels Kryosonden oder Hochfrequenzsonden ist bisher nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Kassen vorgesehen und muß ggf. von den Patienten selbst getragen werden. Die Therapie mit Sondeneinsatz kostet je nach Aufwand b 100 bis b 300.
Ob diese Therapie sinnvoll ist, wird mit dem Patienten zusammen erst nach der Testinjektion entschieden, d.h. bis zu diesem Zeitpunkt entstehen auch für die gesetzlich versicherten Patienten keine Kosten.