Neurologie allgemein

Der Neurologe behandeln organischen Krankheiten des Nervensystems.

Er ist Spezialist für Funktionsstörungen
> des Gehirns
> des Rückenmarks
> der Sinnesorgane
> der peripheren Nerven
> oder der Muskulatur

 

Diese Fehlfunktionen können entstehen durch:
> Entzündungen
> Durchblutungsstörungen
> Stoffwechselstörungen
> gutartige oder bösartige Tumore
> mechanische Einklemmungen
> Verletzungen
> angeborene oder erbliche Ursachen

Erkrankungsbeispiele:
> Kopfschmerzen oder Migräne
> Durchblutungsstörungen oder Blutungen des Gehirns (Schlaganfall) mit z.B. Lähmungen und Sprachstörungen
> Verletzungen des Nervensystems z.B. Schädel-Hirn-Trauma, Querschnittslähmungen, Nervenquetschungen
> Entzündliche Erkrankungen des Gehirns, Rückenmarks oder Nervensystems, z.B. Kinderlähmung (Polio), Multiple Sklerose, Zeckenbissinfektionen (Borelliose, FSME), Hirnhautentzündungen, Gürtelrose (Herpes Zoster)
> BSE, Kreutzfeld-Jakob-Erkrankung
> Nervenschmerzen oder Lähmungen, z.B. Nervendruckschäden am Handgelenk (Karpaltunnel) oder durch Bandscheibenvorfall
> Tumore des Gehirns oder Rückenmarks
> Störungen des Wachbewusstseins und Anfallsleiden, z.B. Epilepsie, Narkolepsie, Schlaf-Apnoe-Syndrom
> Störungen der Muskelkraft und Beweglichkeit, wie Parkinson, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS, die Krankheit von Stephen Hawking), Muskelschwund
> Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
> Erkrankungen des Nervensystems durch z.B. Stoffwechselstörungen, Alkohol, Blutzuckererhöhung, Schwermetalle